Serie eins
Serie zwei
Serie drei
Serie vier
Serie fünf
Serie sechs
serie sechs Serie sieben
Softwerk VideoVideo`s

art von Soft-Werk - Berlin

Ausstellung: Ortstermin 2014, Thema: Revolution in Berlin Moabit vom 23.5.-25.5.2014 (Tag der offenen Galerien) mit Videoarbeiten von Soft-werk und Tough Case von 80er Jahren bis heute mit dem Titel: A(R)evolution view
Kaleidoskope vom 08.11.2013 - 22.11.2013 - in der Weingalerie Rong in 10437 Berlin, Gaudystrasse 25.

Die Bilder, die wir hier vorstellen sind eine Produktion der Künstlergruppe Softwerk aus Berlin. Durch den Einsatz von kreativen Techniken von 80er Jahren bis heute entstanden einzigartige Bilder.
Das Ausgangsmaterial hierbei sind zunächst Bilder und Dias, aus denen Videos erstellt wurden. Mit Einzug der Digitalfotografie eröffneten sich neue Möglichkeiten. Die bereits verwendeten Materialien setzen die Künstler zusammen, bearbeiten und verfremden sie mit Hilfe digitaler Filter am Computer. Was dabei herauskommt sind meist skizzenhafte, abstrakte Vorlagen für weitere ungewöhnliche und sehr dekorative Bilder und Videos. Diese Arbeitsweise ist typisch für die Produktion von Softwerk. Bei den Bildern spielt die Farbstellung eine besondere Rolle - die Farben geben dem Bild eine unglaubliche Ausdruckskraft und eine Bedeutung, die zahlreiche Interpretationen erlaubt. Es werden sowohl Abstrakte mit lebendigen Farben und Kontrasten umgesetzt als auch Motive in ruhigen und zarten Farbausführungen. Ela Kagel

Ein Kindheitstraum wird umgesetzt:
Kaleidoskop-Bilder mit dem bekannten Diamanteffekt entstehen.

Ein Kaleidoskop ist ein optisches Gerät, bei welchem die mehrfache Reflexion eines Gegenstandes durch mindestens zwei, in der Regel aber drei aneinander stoßender Spiegel genutzt wird, um zentral-symetrische Bildanordnungen beliebiger Muster zu erzeugen.
In einem Kaleidoskop sieht man normalerweise nur das fertige Bild, nicht die in der Regel mehreren
unterschiedlichen Grund-Elemente. Die Kaleidoskope von Softwerk sind angelehnt an das optische Gerät allerdings gefertigt mit Bildbearbeitungsprogrammen. Siehe Serie drei bis sechs.

Die ursprüngliche Idee ist eine Plattform zu erschaffen, damit Interessierte sich Bilder in die Wohnung hängen können. Bilder, die so klein sind, dass sie an jede Wand passen. Dennoch möchten wir Ihnen andere Formate auf unterschiedlichen Materialien anbieten.

Schreiben Sie uns!

E-Mail: SoftWerkArt@gmail.com

 

copyright 2019